11 August 2006

Bemusterung


Nach 2 Tagen Bemusterung (Dienstag und heute) stehen nun fast alle Details unseres Hauses fest. Seit unserem letzten Besiuch wurde das Bemusterungszentrum erheblich vergrößert, was sich besonders positiv bei den Bädern bemerkbar macht, wo wesentlich mehr Sanitärobjekte ausgestellt sind. Zudem gibt es seit unserem letzten Besuch im Mai einige Ergänzungungen bei der im Standard enthaltenen Auswahl. Beispielsweise wurde die Putzfarbe des neuen Musterhauses in Frankenberg (Apricot) ohne Aufpreis angeboten, für die wir uns auch entschieden haben. Auf dem Bild ist auch die von uns gewählte Haustür zu sehen. Übrigens wurde die Tür im Musterhaus seit Dienstag ausgetauscht und hat nun keine aluumrahmten Glasflächen mehr.


Wir sind mit dem Ergebnis der Bemusterung sehr zufrieden und freuen uns immer mehr auf unser Haus. Erwartungsgemäß wollten wir uns bei einigen Dingen (z.B. Duschekabine) nicht mit dem Standard begnügen. In diesen Fällen gelang es uns aber überall, mit relativ geringem Aufpreis richtig schöne Sachen zu finden, sodass die Aufbemusterung im vorher von uns gesteckten Budgetrahmen blieb.



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo erst mal großes Lob zu Eurem Bautagebuch, daß wir sehr gespannt verfolgen, da wir vom Ablauf ähnlich weit wie Ihr seit. Leider haben wir es nie auf die Reihe gekriegt selbst eines zu erstellen. Da wir nächste Woche auch zu Fingerhaus zur Bemusterung fahren, eine Frage: Sieht man an den Objekten direkt den Aufpreis oder muß das erst mit dem Betreuer "verhandelt" werden ?

jackjoker112@wolfspoint.de

ch-tat hat gesagt…

Hallo Jackjoker,
Vielen Dank für den netten Kommentar!
Das mit den Preisen bei der Bemusterung ist unterschiedlich. Bei den Fliesen sind die Preise (bzw. Aufpreise) direkt auf den Austellungstücken vermerkt. Bitte beachtet allerdings die Aufpreise für die entsprechenden Bordüren. Die Bordüren sind grundsätzlich nicht im Standard enthalten.
Bei den restlichen Ausstattungsdetails ist gößtenteils ein "F" für Standard angebracht. Der Rest kostet Aufpreis. Wieviel ist dann bei dem/der Bemusterungsberater/in zu erfragen. Verhandlungsspielraum haben wir hierbei keinen erkannt. Falls Ihr ein Medley-House bestellt habt, sind jeweils nur die mit "F" und "M" gekennzeichneten Austellungsstücke im Standard.
Uns hat vorher am meißten die Austattung der Bäder Bauchschmerzen bereitet. Allerdings haben dann die gewählten Sanitär-Objekte weniger gekostet,als wir "befürchtet" hatten.

Anonym hat gesagt…

Wir empfanden den Bemusterungstermin leider eher frustrierend. Viele Objekte, die wir auswählten enthielten einen Aufpreis. Wenn wir das vorher gewusst hätten, hätten wir ein ganz anderes Budget eingeplant. Leider hatte unser Verkäufer damals gesagt, dass in der Regel bei der Bemusterung die Kunden nur wenig zuzahlen würden. Eine gänzlich anderes Aussage erhieleten wir vom Bemusterer. Das Ende vom Lied war, dass wir die Bodenbeläge, Fliesen und Sanitärobjekte heraus genommen haben.
Ansonsten verlief die Bemusterung gut. Die Bemusterin war sehr freundlich und hilfsbereit.