16 Februar 2007

Rohrgraben


Heute wurde der Rohrgraben von den Bohrstellen bis zum Haus gezogen und der Verteilerschacht gesetzt.
Nachdem uns Fingerhaus im letzten Jahr diese Leistung für einen Pauschalpreis angeboten hatte, wollte man dort nichts mehr davon wissen.
Statt dessen wurde uns die gleiche Leistung für ein Vielfaches des Preises erneut angeboten.
Selbst lange Diskussionen mit unserer Bauleiterin halfen nichts.
Erst nach einem klärenden Telefonat mit der Geschäftsführung konnte diese Abgelegenheit zu unserer Zufriedenheit geklärt werden.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo, wir müssen momentan auch den Rohrgraben für die Erdwärmeleitungen erstellen. Darf man Fragen was sowas kostet?
Unser Schacht soll ca 15m lang, 1m tief und ca 50 cm breit werden. Die Preise bewegen sich so um die 2T€ (brutto) was mir sehr teuer erscheint.
Danke schon mal.Grüße von einem Fingerhaus-Bauherren aus Ludwigshafen

Anonym hat gesagt…

2T€ erscheint mir auch deutlich zu hoch, wenn es sich wirklich nur um den Rohrgraben handelt.
Nach meinen Erfahrungen liegt der Meter Rohrgraben (Tiefe 1,5m) zwischen 15€ und 20€ inklusive Wiederverfüllen. Hinzu kommen möglicherweise noch Kosten für die Baustelleneinrichtung.

Anonym hat gesagt…

Also die 15 - 20 € können nie und nimmer stimmen! Das wären für 15 Meter gerade einmal 220 - 230 Euro!?! Das allein kostet schon die Anfahrt des Baggers und der Sand der benötigt wird.

Also für meine insgesamt ca. 7,5 Meter habe ich 420 Euro an den Tiefbauer gelöhnt, das aber bei einer Grabentiefe von nur 0,5-0,8 Meter.
Warum nur so tief??? Ganz einfach, weil der Herr Bauleiter von Fingerhaus keine Ahnung hatte und es so vorgegeben hat. Erst als die Installateure kamen meinten die, warum ich nicht auf frostsichere Tiefe gegraben habe. Hm, ich konnte schlecht noch einmal einen Bagger kommen lassen, so wurden also die Leitungen in 0,5-0,8 Meter tiefe gelegt. Es bleibt zu hoffen, dass nichts passiert.

Zurück zum Thema: Also 2000 Euro scheinen sehr sehr viel zu sein, aber 300 Euro auch zu wenig. Also würde ich mal die Mitte annehmen. Aber am Besten Vergleichsangebote von Tiefbauern einholen - sofern die Zeit dafür reicht.

Viel Glück mit Fingerhaus ... kann man gut gebrauchen!

Anonym hat gesagt…

Hallo,
wir haben den Graben selbst ausgehoben - Bagger ausgeliehen und los gings. Habt Ihr mit Fingerhaus diese Leistung in der Bemusterung mit "aufbemustert"?